Sport-Sponsoring :
Neuer Bier-Partner: Der 1. FCK wechselt zu Krombacher

Der 1 FC Kaiserlautern wechselt den Bier-Partner. Karlsberg geht nach Jahrzehnten. Krombacher rückt nach.

Text: W&V Redaktion

Jörg Koschinski (Krombacher); Thorsten Rittersberger (Lagardère Sports); Oliver Johannes (Krombacher) und Klaus Drach (Direktor Marketing FCK).
Jörg Koschinski (Krombacher); Thorsten Rittersberger (Lagardère Sports); Oliver Johannes (Krombacher) und Klaus Drach (Direktor Marketing FCK).

Wenn in Personalmeldungen die Worte so warmherzig ausfallen, dann weiß man: Die beiden Scheidenden gehen wirklich nur ungern auseinander. So auch bei der Karlsberg Brauerei und dem 1. FC Kaiserslautern. Ihr Geschäftsführer Markus Meyer verabschiedet sich voll des Lobes: "Schweren Herzens endet eine einzigartige Partnerschaft mit einem einzigartigen Club. Unser Herz wird auch weiterhin für den FCK schlagen!" Man werde weiterhin persönlich bei den Spielen des FCK im Fritz-Walter-Stadion anzutreffen sein.

Die nächsten fünf Jahre übernimmt nun Krombacher, die inhabergeführte Privatbrauerei aus dem Siegerland. "Wir haben einen großen Respekt vor der außergewöhnlichen Historie der Roten Teufel und freuen uns auf die tolle Anhängerschaft. Natürlich ist es aktuell eine herausfordernde Situation, aber genau in dieser wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass der FCK schnellstmöglich seinen Weg zurück in die Erfolgsspur schaffen kann", begrüßt Oliver Johannes, Repräsentant der Krombacher Brauerei, die Zusammenarbeit.

Nach intensiven Gesprächen in den vergangenen Monaten loben sowohl die Vertreter der Karlsberg Brauerei als auch des neuen Bierpartners ausdrücklich die offenen, fair und professionell geführten Verhandlungen mit dem FCK und seinem Vermarkter Lagardère Sports. Die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Karlsberg sei "sicherlich nicht alltäglich", sagt FCK-Vorstandsvorsitzende Michael Klatt. "Gleichzeitig ist es ein tolles Zeichen für den FCK, mit Krombacher eine der größten deutschen Brauereien als neuen Partner gewinnen zu können. Dies beweist eindrucksvoll die Strahlkraft der Roten Teufel."

Thorsten Rittersberger, Senior Director Team 1. FC Kaiserslautern bei Lagardère Sports Germany kündigt unterschiedliche Maßnahmen an. Man wolle gemeinsame Mehrwerte schaffen. Bislang bleibt die Karlsberg-Tochter Vendis Gastro Getränkelieferant für das Stadion des Vereins, der in die dritte Liga abgestiegen ist.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.