Ogilvy & Mather :
Neuer Dove-Spot setzt erstmals Comic als Stilmittel ein

Die Worte "I'm fine" sind so leicht dahin gesagt, doch dahinter verstecken sich oft massive Selbstzweifel. Dove macht Mut, sich davon zu befreien.

Text: Annette Mattgey

Seit April hat Unilever eine Kooperation mit dem Sender Cartoon Network für die Körperpflegemarke Dove. Mit den Charakteren der Serie Steven Universe will das Unternehmen Kindern und Jugendlichen mehr Selbstvertrauen zusprechen.

Davon hat sich Ogilvy & Mather, London, inspirieren lassen und erstmals animierte Sequenzen in einen Dove-Film integriert (Produktion: Sweetshop; Regie: Andrew Lang). Wenn sich Erwachsene nach dem Wohlbefinden ihrer Kinder erkundigen, erhalten sie meist ein lapidares "I'm Fine" oder eine ähnliche Floskel. Welche Kämpfe und Zweifel sich dahinter verbergen, illustriert der Dove-Spot, der Teil des "Self-Esteem"-Projekts ist, mit dem Unilever bis 2020 rund 40 Millionen Jugendliche in 140 Ländern erreichen will.

Vier Mädchen aus den USA, Brasilien, Mexiko und Frankreich spielen die Hauptrollen. Was sie im Innersten bewegt, nimmt im Comic bedrohliche Gestalt an - aber am Ende gelingt ihnen der Befreiuungsschlag.

Hier der aktuelle Dove-Film: 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".