Neuer Fernseher? Anzeigen zum EM-Aus

Natürlich macht es auch Werbekunden mehr Freude, die deutsche Nationalmannschaft anzufeuern, wer wirbt schon gerne mit einer Niederlage. Doch es gibt Unternehmen, die das Beste aus dem vermasselten Halbfinale machen und den Sieg der Italiener für ihre Zwecke nutzen. Hier sind ein paar Beispiele.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Natürlich macht es auch Werbekunden mehr Freude, die deutsche Nationalmannschaft anzufeuern, Mutmach-Botschaften zu schicken, Fanschals zu stricken, den Gegner zu verhöhnen oder sich einfach im Glanz der Spieler zu sonnen - doch nach dem EM-Aus der deutschen Elf ist es auch damit vorbei. Wer wirbt schon gerne mit einer Niederlage. Doch es gibt Unternehmen, die das Beste aus dem vermasselten Halbfinale machen und den Sieg der Italiener für ihre Zwecke nutzen. Hier sind ein paar Beispiele:

Frech - Werbung vom italienischen Unterwäscheherstellers Yamamay und dem Kofferhersteller Carpisa (via Blog Kortissimo)

Ebenfalls in der "Bild-Zeitung": Beileidsbekundung von Nivea für Testimonial Jogi Löw.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit