Kampagne :
Neuer Spot: Aldi lässt's zu Silvester krachen

Mit neuen TV-Spots, Sonderöffnungszeiten und einem Böllerplaner lockt Aldi feierwütige Kunden in seine Filialen. In Nord und Süd.

Text: Conrad Breyer

So feiert Aldi Silvester - mit lauter neuen Angeboten.
So feiert Aldi Silvester - mit lauter neuen Angeboten.

Feuerwerk zum Feuerwerk! Zum Verkauf von Raketen und Knallern macht Aldi Rabatz. "Total verknallt!" lautet das Motto der anlaufenden Kampagne. Der Discounter stellt sein Feuerwerkssortiment vor, außerdem bewirbt er die Sonderöffnungszeiten für die Aktionstage vom 28. bis 30. Dezember - dann öffnet Aldi bereits um sieben Uhr morgens seine Türen - und wünscht einen guten Rutsch. Hier der Film zum Fest.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der gemeinsame TV-Spot von Aldi Nord und Aldi Süd (Agentur: The Back Room McCann, Düsseldorf; Produktion: It's us, Berlin, Musik: Massive Music, Amsterdam) sowie zwei weitere 10-sekündige Tag-Ons sind seit dem 26. Dezember auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen. Ein 15-sekündiger Cut Down kommt online zum Einsatz. Funk und Print laufen parallel.

Zündel selbst!

Ein besonderes Event wartet in Berlin auf die Kunden:"3..., 2… Erster beim Feuerwerksvorverkauf sein!" heißt es in der Aldi-Nord-Filiale am Brunsbütteler Damm in Spandau. Hier beginnt der Verkauf bereits um 0.01 Uhr in der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember. Bis 2 Uhr nachts werden Kunden mit Gratis-Würstchen, Kaffee und Glühwein sowie einem Gewinnspiel empfangen. Auch ein DJ spielt auf. Und freilich können sie Feuerwerk und Knaller vor allen anderen kaufen.

Schließlich hat sich Aldi auch noch einen Feuerwerksplaner ausgedacht. Die Kunden können so online ihr individuelles Feuerwerk zusammenzustellen, das Ganze vorab online testen und sich die Wirkung der Knaller im Video ansehen. Hier geht's zur Microsite. So macht Silvester Spaß!


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.