"Nur eine Zwischenmahlzeit von vielen": Wie Ferrero die Milch-Schnitte verteidigt

Alles eine Frage der Definition: Nach der heftigen Kritik an der Milch-Schnitten-Werbung erklärt Ferrero gegenüber W&V Online, was Süßigkeiten mit Sport zu tun haben.

Text: Frauke Schobelt

Es ist offenbar eine Frage der Definition: Für die Verbraucherorganisation Foodwatch ist die Milch-Schnitte keine "leichte Zwischenmahlzeit", wie es in der Werbung heißt. Denn sie enthalte mehr Fett und Zucker als ein Stück Schokoladen-Sahnetorte von Coppenrath & Wiese. Die Organisation regt sich besonders darüber auf, dass Sport-Testimonials dafür die Werbetrommel rühren und so ungesunden Süßigkeiten ein sportliches Image verpassen würden. Für Ferrero ist das kein Widerspruch, im Gegenteil: Die Milch-Schnitte eigne sich durchaus als Zwischenmahlzeit - wenn zur Ernährung auch die Bewegung stimmt. Und genau dazu sollen die Sportler animieren.
 
Ferrero fühlt sich unverstanden, gegenüber W&V Online äußert sich die Pressestelle des Unternehmens zu den Vorwürfen des "Etikettenschwindels": Wir vertreten schon immer die Meinung, dass Ernährung und Bewegung zusammen gehören. Um das zum Ausdruck zu bringen, nutzen wir Sport-Testimonials wie Susi Kentikian und die Huberbuam. Prinzipiell widerspricht der Konsum einer Milch-Schnitte als Zwischenmahlzeit auch nicht einem ausgewogenen, sportlichen Lebensstil. Grundsätzlich kann kein einzelnes Lebensmittel alles leisten, was von einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung erwartet wird. Entsprechend hat auch Milch-Schnitte diesen Anspruch nicht. Ausgewogen kann nur die gesamte Ernährung über einen längeren Zeitraum sein. Für einen ausgewogenen Lebensstil kommt es zudem nicht nur auf die Ernährung an, sondern auch auf eine angemessene Bewegung. Und genau für diesen Lebensstil stehen die Milch-Schnitte Testimonials wie Susi Kentikian oder die Huberbuam."

Die Milch-Schnitte sei lediglich eine von vielen Möglichkeiten, eine Zwischenmahlzeit zu sich zu nehmen, so Ferrero und kritisiert. "Der herangezogene Vergleich mit der Schokoladensahnetorte ist unangebracht, da er nicht die tatsächlichen Portionsgrößen berücksichtigt." Zu den Vorwürfen von Foodwatch, das Produkt enthalte zu viel Fett und Kalorien, äußert sich Ferrero nicht explizit.

 Was wir daraus lernen: Die Milch-Schnitte schadet nicht, wenn man sich genug bewegt.....


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.