Olympia-Kampagne von Procter & Gamble: Der neue Spot

In seiner Olympia-Kampagne "Danke Mama" setzt der Konsumgüterriese Procter & Gamble seit Wochen allen Sportler-Müttern ein Denkmal. Der zweite Spot "Kids" zeigt ihren ganz persönlichen Blick auf die Olympioniken. 

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

In seiner Olympia-Kampagne "Danke Mama" setzt der Konsumgüterriese Procter & Gamble allen Sportler-Müttern seit Wochen ein Denkmal. Am Donnerstag - zur Einweihung des Olympischen Dorfes - feierte der zweite Spot der Reihe seine Premiere im Internet. Im Fernsehen läuft er erstmals während der Eröffungszeremonie der Olympischen Spiele in London. Die Kreation verantwortet Wieden + Kennedy.

"Kids" soll an den Erfolg der anderen Clips aus der P&G Olympia-Kampagne ankünpfen: "Die beste Aufgabe der Welt" und die Serie "Einen Olympioniken großziehen" wurden laut P&G seit Beginn der Kampagne im April weltweit rund 19,5 Millionen Mal angeklickt. Alle Videos gibt es im eigenen Youtube-Kanal.

"Wir wissen aus Gesprächen mit den Müttern unserer Olympiateilnehmer, dass sie ihre Söhne und Töchter, die inzwischen Weltklassesportler geworden sind, immer als 'ihre Kinder' sehen werden", erklärt Marc Pritchard, P&G Global Brand Building Officer Pritchard. In dem Spot (Regie: Daniel Kleinmann) werden etwa 245 Kinder aus 16 verschiedenen Ländern bei sieben verschiedenen Olympischen Spielen gezeigt. Der Clip wird von einer Print-Kampagne begleitet.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit