OMD Düsseldorf setzt Nissan Juke in Szene

Mit ProSieben arbeiten OMD und TBWA zusammen, um den neuen Nissan Juke reichweitenstark zu präsentieren.

Text: Conrad Breyer

28. Sep. 2010

Den Launch des neuen Nissan Crossovermodells "Nissan Juke" inszeniert OMD Düsseldorf mit einer Präsenz bei "Schlag den Raab" und "TV total". In Zusammenarbeit mit der Brainpool Artist & Content Services hat OMD Düsseldorf zum Kick-off mit "Schlag den Raab" am 18. September angefangen. Stefan Raab und sein Herausforderer mussten im Spiel "Rückwärtsfahren" mit zwei Nissan Juke gegeneinander antreten.

Mit Programm-Splits und Cut-Ins wurde während der Sendung außerdem auf das neue Modell aufmerksam gemacht. Im Umfeld von "TV total" wird der Juke nun bis Ende September noch weitere Auftritte mit Sonderwerbeformen haben. Entwickelt wurden sie in Zusammenarbeit mit der SevenOne AdFactory.

"'Schlag den Raab' und 'TV total' sind genau wie der Juke: frech, überraschend und energiegeladen", sagt Björn Krüger, Werbeleiter bei Nissan. "Wir wollen den Nissan Juke mit einem Reichweitenknaller an den Start bringen “, so Per Pazia, kundenverantwortlicher Director bei OMD Düsseldorf.

Neben "Schlag den Raab" schaltet OMD Düsseldorf in Deutschland seit dem 19. September auf allen großen TV-Sendern die Juke-Spots aus der Feder von TBWA. Die klassische TV-Kampagne wird ergänzt durch aufwändige Sonderwerbeformen im Fernsehen sowie auf reichweitenstarken Onlineseiten.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit