Jung von Matt :
Online-Film "Dorfdrift": Edeka und der rasante Bauer

Edeka und Jung von Matt inszenieren den rasanten Online-Clip "Dorfdrift" - für regionale Produkte. Film ab!

Text: W&V Redaktion

08. Oct. 2015 - 4 Kommentare

Edeka und Jung von Matt/Alster haben ein Händchen für gelungene Online-Filme, das ist bekannt: Der jüngste Versuch der Supermarktkette und ihrer Agentur heißt "Dorfdrift". Der Clip thematisiert kurze Lieferwege.

Der Protagonist - Bauer Georg - legt dafür mit seinem Traktor eine rasante Fahrt hin. Er liefert Äpfel aus. Der 80-Sekünder promotet im Netz die Lebensmittel der Marke "Bestes aus unserer Region".

Im Fernsehen wirbt das Unternehmen seit Mitte September mit dem Spot "Kein Märchen". Darin erkundigt sich Schneewittchen persönlich nach der Herkunft eines Apfels.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



4 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 9. Oktober 2015

@Rewe & Paul:
Der Spot ist super gemacht, macht Spaß und transportiert das Thema "Kurze Lieferwege" auf eine witzige Art und Weise.

Esst ihr mal eure chilenischen Äpfel aus dem Container ...

Ich gehe jetzt zu Edeka auf kaufen einen Apfel aus der Region.

Well done !!

Anonymous User 9. Oktober 2015

Auf Öko mal geschxxxen, der Spot ist geil! Gut gemacht ;)

Anonymous User 8. Oktober 2015

Rewe: Stimme voll und ganz zu.

Anonymous User 8. Oktober 2015

Dann lieber Äpfel aus Chile, die sind zwar langsamer im Container unterwegs, haben aber umgerechnet die bessere Oko-Bilanz.

Diskutieren Sie mit