Die Hermes-Gruppe konnte vom allgemeinen E-Commerce-Boom profitieren und transportierte erstmals mehr als eine Milliarde Pakete. Der Umsatz mit Kund:innen außerhalb der Otto Group stiegt auf vergleichbarer Basis um 33,9 Prozent auf 2,54 Milliarden Euro.

Langfristig will die Otto Group nachhaltig handeln und bis 2030 klimaneutral werden. Zudem sollen die verwendeten Fasern wie Baumwolle oder Polyester bei Eigen- und Lizenzmarken bis 2025 zu 65 Prozent aus nachhaltigeren Quellen stammen. Das Ziel, ausschließlich nachhaltige Verpackungen zu verwenden, soll in den kommenden zwei Jahren umgesetzt werden. Bereits 2022 will die Otto Group bei allen Konzerngesellschaften zudem die Kennzeichnung nachhaltiger Produkte einführen.

Die Nachhaltigkeitsoffensive kommuniziert Otto aktuell auch in einer entsprechenden Kampagne.

(fm/dpa)



Franziska Mozart
Autor: Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.