Zukunft der Arbeit :
Otto schafft Arbeitsplätze unter freiem Himmel

Die Otto Group hat auf den Außenflächen der Konzernzentrale einen "Boulevard" inklusive Bistro eröffnet. Dort können die Mitarbeiter ihre Pause verbringen oder auch ihren Arbeitsplatz nach draußen verlegen.  

Text: Frauke Schobelt

24. Mar. 2017

Blick in das Otto-Bistro auf dem neu eröffneten "Boulevard".
Blick in das Otto-Bistro auf dem neu eröffneten "Boulevard".

Die Otto Group baut weiter ihre Konzernzentrale in Hamburg-Bramfeld um. Nun hat das Unternehmen auch die Außenflächen im Zentrum des Otto-Campus neu gestaltet und einen "Boulevard" inklusive Bistro eröffnet. Dort können die Mitarbeiter ihre Pause verbringen oder auch ihren Arbeitsplatz nach draußen verlegen.  

Auf 4.000 Quadratmetern bietet der "Boulevard" 200 Sitzplätze und Tische, die mit Steckdosen versehen sind. Im gesamten Komplex steht WLAN zur Verfügung. Die Mitarbeiter können dort im Freien arbeiten, es gibt aber auch überdachte Bereiche. Bei schönen Wetter sorgen Schattenspender und 18 Wassersäulen für Abkühlung. Ein 240 Quadratmeter großes Bistro bietet weitere 80 Sitzplätze, geöffnet ist es täglich von 7 bis 20 Uhr. Kaffee gibt es dort wahlweise im eigenen Mehrwegbecher "Otto Keep Cup". 

"Der Boulevard wird nicht nur die Menschen weiter zusammenschweißen, die bei uns arbeiten, sondern auch die Firmen, die am Campus sitzen – Hermes, Otto, Bonprix – miteinander vernetzen", sagt Gesa Heinrichs, Direktorin Facility-Management bei Otto.

Ziel des Umbaus ist es, den Konzern fit zu machen für "neue Arbeitswelten 4.0" und eine Atmosphäre zu schaffen, die Mitarbeitern ein "flexibles, vernetztes und kreatives Arbeiten" ermöglicht. Im Zuge dieses selbstverordneten "Kulturwandels 4.0" ließ die Otto Group bereits verschiedene Arbeitsflächen umbauen, um flexibles Arbeiten zu ermöglichen. Im Januar wurde im 8. Stock der Konzernzentrale der Coworking-Space "Collabor8" eröffnet. 

In Zukunft soll der Boulevard auch für Campusveranstaltungen genutzt werden. Im Dezember 2016 fand dort bereits der Otto-Weihnachtsmarkt statt.

Die Otto Konzernzentrale in Hamburg. Foto: Otto Group

Die Otto Konzernzentrale in Hamburg. Foto: Otto Group


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit