CEO David Taylor hatte auf der letzten Bilanzkonferenz klare Regeln vorgegeben: "Wir wollen, dass jeder Dollar, den wir ausgeben, entweder gut für unsere Kunden ist oder für unsere Stakeholder." Taylor nannte einen Case, der unter dieser Maßgabe besonders gut funktioniert hat: die Kampagne von Always "Like a girl". Diese hätte die Bekanntheit der Marke massiv gesteigert und eine eigene Haltung für diese vermittelt.

Interessanterweise sind in Deutschland die Werbespendings von P&G aber nicht rückläufig. Im Gegenteil: P&G hat für 2016 um einiges mehr ausgegeben, vor allem auch im klassischen Bereich. Um 62 Prozent wuchs das Budget laut Nielsen bis zum Jahresende - auf knapp 867 Millionen Euro.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.