Laut Procter & Gamble engagierte das Unternehmen keine Schauspieler, sondern ließ echte Eltern mit ihren Kindern filmen. Auch sei die Kreation in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Werbeabteilung und des Pampers-Teams, die selber Kinder haben, entstanden. 

Regie führte Lisa Rubisch von Park Pictures. Die Musik des Spots stammt von Kari Steinert


Autor:

Maximilian Flaig

ist inzwischen Volontär und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sportmarketing interessiert den gebürtigen Kölner besonders. Was wohl auch seiner Leidenschaft (die Betonung liegt auf „Leiden“) für den FC Schalke 04 geschuldet ist.