Panama kleidet Dinkelacker neu ein

Die Werbeagentur Panama bringt Bierliebhaber auf den Dinkelacker-Geschmack. Mit neuen Kampagnenmotiven, Funkspots, POS-Maßnahmen und nicht zuletzt mit einem neuen Kasten wirbt das Unternehmen um Kunden.

Text: Conrad Breyer

07. Aug. 2009

Die Werbeagentur Panama bringt Bierliebhaber auf den Dinkelacker-Geschmack. Mit neuen Kampagnenmotiven, Funkspots, POS-Maßnahmen und nicht zuletzt mit einem neuen Kasten wirbt das Unternehmen um Kunden. Neu und Anlass der Aktion: Ab sofort stammen sämtliche Rohstoffe für die Dinkelacker-Sorten CD-Pils und Privat ausschließlich aus der Region.

Der Claim "Von ganzem Herzen hier" gilt damit fortan also nicht nur für die Marke Dinkelacker, sondern auch für die verwendeten Zutaten. Hopfen, Braugerste und Brauwasser stammen allesamt aus Baden-Württemberg. Und dort sind auch die neuen Werbemotive entstanden: Während die Dinkelacker-Regionalkampagne 2008 noch aus jedem Ort einen eigenen Protagonisten portraitierte, rückt beim aktuellen Flight die Region selbst in den Mittelpunkt.

"Ochsenwang oder Hohenstaufen sind vielleicht keine klassischen Fotolocations", sagt Panamas Creative Director Kai Thomas Geiger, "aber es sind authentische Orte unserer Region, die den besten Rahmen für ein Bier von hier darstellen." Seitdem die Stuttgarter Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu wieder in privater Hand ist, richten sich Marketing und Kommunikation konsequent am regionalen Charakter der Marke aus.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit