Ehrgeizige Ziele für den Frauenfußball

Bei der UEFA begrüßt man die Vereinbarung ebenfalls. "Der Frauenfußball wird immer beliebter, und das Interesse steigt von Jahr zu Jahr. Deshalb freuen wir uns, dass uns mit PepsiCo ein verlässlicher Partner auf diesem Weg begleitet", sagt Guy-Laurent Epstein, Marketingdirektor der UEFA Events SA. "In den letzten fünf Jahren war PepsiCo ein innovativer und einflussreicher Partner der UEFA Champions League, und wir wollen diese Energie und Erfahrung nutzen, um den Frauenfußball zu neuen Höhen zu führen."

PepsiCo kooperiert bereits seit 2015 mit dem europäischen Fußball-Dachverband. Im Rahmen der Partnerschaft wurde bereits eine Reihe von Projekten umgesetzt, darunter der Bau eines Fußballplatzes im jordanischen Flüchtlingslager Za’atari in Zusammenarbeit mit der UEFA-Stiftung für Kinder.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde