Recruiting :
Philipp und Keuntje wirbt um gute Leute für Audi

Die Agentur Philipp und Keuntje stellt eine Employer-Branding-Kampagne für Audi vor. Im Mittelpunkt stehen dabei die Mitarbeiter des Autobauers. W&V Online zeigt den Spot.

Text: Conrad Breyer

- 1 Kommentar

Carole Ratel wirbt für ihren Arbeitgeber - aus Leidenschaft.
Carole Ratel wirbt für ihren Arbeitgeber - aus Leidenschaft.

Audi braucht Leute, gute Leute, für Elektromobilität und Digitalisierung zum Beispiel. Der Automobilhersteller aus Ingolstadt hat deshalb eine Arbeitgeberimage- und Recruiting-Kampagne lanciert. Den Auftrag dafür hat Philipp und Keuntje aus Hamburg gewonnen.

Mit der Kampagne will Audi zeigen, welche Möglichkeiten das Unternehmen Berufseinsteigern und Experten bietet. Zur Kampagne gehören ein Imagespot, der in Kinos und Onlinemedien läuft, mehreren Print-, Outdoor- und Banner-Motive, ein Messekonzept sowie eine Landingpage. Darüber hinaus ist ein Webspecial geplant, das die Kampagne langfristig redaktionell begleiten soll.

Die Hauptdarsteller des neuen Arbeitgeberauftritts sind Audi-Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmensbereichen wie Technischer Entwicklung, Produktion, Motorsport und Vertrieb. Sie zeigen mit einem Augenzwinkern, was möglich ist, wenn sich Arbeiten nicht wie Arbeit anfühlt: "Some call it work. We call it Passion", lautet denn auch die zentrale Botschaft der Kampagne.

Für die Produktion des Imagespots zeichnet Tony Petersen Film verantwortlich. Regie führte Hinrich Pflug, die Kameraführung übernahm Christopher Häring. Der Spot läuft als 72-Sekünder in den deutschen Kinos und ist als 108-Sekünder online zu sehen.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 18. April 2016

Wie kann man nur so oft mit eigenen Worten sagen, dass es nur wie überall sonst ist... Aber die ganzen Audis in die Gettyimages reinzubekommen, verdient schon Respekt für die Post-Production!

Diskutieren Sie mit