Noch kleiner sind die Pick-up Points, die man unter anderem in Großbritannien, der Schweiz und in Italien findet. Dort können Kunden Ware abholen oder auch ordern. Ikea-Mitarbeiter bieten teilweise aber auch eine Planungsberatung an. Die Produktpalette direkt vor Ort ist sehr übersichtlich. 

Konzepte mit verkleinerten Verkaufsflächen machen nicht nur für Ikea Sinn. Einige Händler, die gewöhnt sind, ihre Filialen großzügig zu planen, freunden sich mit einer Schrumpfkur an. Aldi Süd begnügt sich in einer neuen Frankfurter Filiale mit 500 Quadratmetern. "Es gilt nicht mehr: ganz oder gar nicht. Um in Großstädten Kunden zu erreichen, sind wir zu Kompromissen bereit", so Stefan Kimmel, Geschäftsführer der Region Butzbach, gegenüber der Lebensmittelzeitung.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.