Polnische Biermarke Tyskie wirbt um westdeutsche Biertrinker

Nordrhein-Westfalen hatte schon immer ein besonderes Verhältnis zu Polen - und das nicht erst, seit Lukas Podolski die Kölner Fußballherzen eroberte. Im Vorfeld der Fußball-EM startet die größte polnische Biermarke Tyskie nun eine großflächige Plakatkampagne in NRW.

Text: Markus Weber

30. Mar. 2012

Nordrhein-Westfalen hatte schon immer ein besonderes Verhältnis zu Polen - und das nicht erst, seit der in Gliwice (Gleiwitz) geborene Lukas Podolski die Kölner Fußballherzen eroberte. Im Vorfeld der Fußball-EM in Polen und der Ukraine startet die größte polnische Biermarke Tyskie nun eine großflächige Plakatkampagne in NRW.

Unter dem Motto "Polnisch für Kenner" spielt die Kampagne dabei mit deutschen Lehnwörtern aus der polnischen Sprache, wie etwa das "Majstersztyk" und das "Fajerwerk". Die Motive sind ab 1. April auf 18/1-Plakaten zu sehen. Entwickelt hat die Kampagne die Kölner Agentur Schönberger Team. Die Mediaplanung verantwortet GFMO OMD aus Hamburg. Begleitet wird der Werbeauftritt von PoS-Aktionen, PR und Social Media-Aktivitäten.

Ziel ist es, deutsche und polnische Bierfreunde miteinander zu verbinden, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt. Die Tyskie-Brauerei ist in der oberschlesischen Stadt Tychy beheimatet, etwa 15 Kilometer südlich von Kattowitz.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit