Mit der neuen Partnerschaft intensiviert Puma seine Handball-Aktivitäten in Deutschland. In den Handball-Bundesligen stattet das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach die Rhein-Neckar Löwen sowie die BVB Handball Damen aus. Weiterhin stehen auch mehrere aktuelle A-Nationalspielerinnen und Nationalspieler wie Julius Kühn, Emily Bölk, Hendrik Pekeler, Franz Semper und Tobias Reichmann beim neuen Ausrüster des Deutschen Handballbundes unter Vertrag. 

Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbunds, will mit den neuen Partnern mit Aufwind ins neue Jahrzehnt starten. Das sei sowohl mit dem neuen Ausrüster, den neuen Partnerschaften sowie den Vertragsverlängerungen mit bestehenden Partnern "sehr gut gelungen", sagt er. Für ihn unterstreicht es "den gesteigerten Wert des Produktes Handballs, den wir in den kommenden Jahren weiter steigern wollen".

Die neue DHB-Kollektion wird im Sommer 2020 erstmals vorgestellt. Wenn sich die Männer-Nationalmannschaft für eine Teilnahme qualifiziert, stehen als erstes Großereignis für das neue Gespann DHB und Puma die Olympischen Sommerspiele in Tokio an.   


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.