Dass in den 50ern kaum jemand irgendwohin geflogen ist, thematisiert Qatar sicher lieber nicht. Und dass der unfassbare Flugkomfort, den Qatar seiner Filmfamilie bietet, nur den wenigsten und zahlungskräftigsten Gästen zur Verfügung steht, auch nicht.

Stattdessen stellt die Fluggesellschaft ihre - durchaus gut gemachte - Kampagne mit dem Titel "Eine Welt wie nie zuvor" sogar in Widerspruch zu dem, was die Bilder vermitteln. Wie nie zuvor? "Eine Welt wie damals" müsste das heißen.

Es sei Qatars "bisher anspruchsvollste Markenkampagne" und die größte dazu, inspiriert von Hollywood - was stimmt. Aber sehen Sie selbst: 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Eine Welt wie nie zuvor" wurde von 180 Kingsday, der Kreativagentur von Qatar Airways, konzipiert und gestaltet und von der Londoner Produktionsfirma RSA Films (Ridley Scott Associates) produziert. Regie führte Ben Scott. Kamera: John Mathieson.

Die Reise in die Fantasiewelten ist ab 17. Januar zu sehen und soll zeigen, dass eine Flugreise mit Qatar Airways das Fliegen "zu etwas Magischem macht". Eine vierköpfige Familie bereist Paris, New York, Hongkong und Doha - und das nicht in der Economy-Class.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker: "Diese Kampagne verkörpert alles, was im Herzen der Markenwerte von Qatar Airways liegt, und den Stolz, den wir teilen, unseren Passagieren auf der ganzen Welt einen außergewöhnlichen Service zu bieten." Ziel sei es, den Betrachter zu inspirieren und zu verzaubern - und "dass die Menschen die Welt auf eine neue und aufregende Weise sehen – wie nie zuvor".

Der Film kombiniert Bühnenbild, Spezialeffekte und nahtlose Choreographien. Produktionsdesigner war Jonathan Lee (künstlerische Leitung u.a. bei Star Wars: Episode 2). Die Nachbearbeitung erfolgte durch MPC in Amsterdam und London.

Die Kampagne umfasst Film-, Digital-, Print- und Eventmaßnahmen.

„Finden Sie den Rückgriff von Qatar Airways auf die "gute alte Zeit" gelungen?”


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.