Unter den Kommentatoren des Spektakels befinden sich auch bekannte Influencer wie Marcus Butler, dessen Post auf eine Twitter-ID namens Electricity verweist. Diese Seite ist offenbar neu. Die ersten Einträge stammen von den Influencern Marcus Butler, Tanya Burr und Dan Rubin.

Damit dürfte klar sein, dass es sich um eine Werbeaktion handelt. Denn alle drei Beiträge der Influencer sind mit dem Hashtag #ad gekennzeichnet. Außerdem verwenden sie den Hashtag #DecodeTheEye. Bei den blinkenden Lichtern könnte es sich also um eine Botschaft im Morse-Code handeln. Allerdings gibt es keinerlei Hinweise auf eine Marke, die beworben würde.

Eine Twitter-Nutzerin namens Kathryn Lewis scheint sich jedenfalls die Mühe gemacht zu haben, die Blinkbotschaft zu entziffern. Unter dem Hashtag #DecodeTheEye hat sie gepostet: "Hey Porsche, game out on the road. Love, Electricity".

Aber weder der London-Eye-Sponsor Coca-Cola noch Porsche waren für eine Stellungnahme zu erreichen. Auf den Social-Media-Kanälen der Marken ist nichts zu dem Thema zu finden.

Falls es sich bei der Aktion tatsächlich um eine Art Teaserkampagne handeln sollte, werden wir wohl zeitnah mehr erfahren.


Autor:

Rolf Schröter

Rolf interessiert sich prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders für alles, was mit Design und Auto zu tun hat. Auch wenn er selbst gar kein Auto besitzt.