"Für viele Händler sind Marktplätze zudem eine günstige und risikoarme Alternative im Vergleich zum eigenen Webshop", heißt es in einer Mitteilung von Rakuten. Gerade in der aktuell angespannten wirtschaftlichen Lage eine durchaus attraktive Option.

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Denn während das Shopping für Käufer auf Marktplätzen vor allem deshalb angenehm ist, weil das Angebot groß ist und gebündelt präsentiert wird, profitieren Händler bei Marktplätzen vor allem von der Infrastruktur, dem angeschlossenen Marketing und Big Data: Marktplätze verfügen über Daten zu Kaufverhalten von Kunden und eine Vielzahl an Produktgruppen und können so effizienter Kunden akquirieren. 

Die E-Commerce-Plattform Rakuten bietet mittlerweile mehr als 21 Millionen Produkte allein von über 5.500 aktiven Händlern in ganz Deutschland an.



Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.