So entstand das Ranking: Für jedes Unternehmen wurde über eine fünfstufige Skala von "trifft voll und ganz zu" (1) bis "trifft nicht zu" (5) die Zustimmung erfragt und daraus der empirische Mittelwert ermittelt. Liegt dieser innerhalb der jeweiligen Branche niedriger als der Branchen-Mittelwert, deutet dies auf eine "hohe Innovationskraft" hin, liegt er noch niedriger als der Mittelwert dieser „überdurchschnittlichen“ Gruppe, wird dem Unternehmen eine „sehr hohe Innovationskraft“ zugeschrieben. 

Bose an der Spitze

Zu den "Welt-Preisträgern Unternehmensführung", die mit dem Prädikat "höchste", "sehr hohe" oder "hohe" Innovationskraft ausgewiesen werden, zählen insgesamt 1.276 Unternehmen. Eine besonders hohe Zustimmung erhalten Bose, Samsung, Miele und Lindt & Sprüngli. Weitere Unternehmen zeigt ein Auszug aus dem Ranking (die komplette Liste gibt es hier)

Branche / Unternehmen / Mittelwert

Audiohersteller - Bose - 1,87

Elektronikhersteller - Samsung - 1,90

Haushaltsgroßgerätehersteller - Miele - 1,91

Süßwarenindustrie - Lindt & Sprüngli - 1,91

Kamerahersteller - Canon - 1,94

Softwarehersteller - Microsoft - 1,96

Optoelektronik - Carl Zeiss - 1,96

Elektrotechnik - Siemens - 1,97

Porzellanhersteller - Villeroy & Boch - 1,97

Versandhandel Vollsortiment - Amazon - 1,97

Drogerien - dm Drogerie - 1,98

Grillhersteller - Weber - 1,99

Studie kürt die innovativsten Länder der Welt

Trotz der vielen innovationsstarken Unternehmen: Oft ist zu lesen, dass Deutschland auf vielen Gebieten den Anschluss verpasst - beim mobilen Internet, bei der Elektromobilität, usw. Eine neue Studie aus den USA von Bloomberg widerspricht diesen Thesen nun - und kürt Deutschland zum zweitinnovativsten Land der Erde.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.