Der Anwalt von Williams, bemängelt, dass H&M einerseits Kapital aus den Werken seines Mandanten schlage, andererseits die Graffiti-Szene durch den Gerichtsprozess in Verruf bringe. Das stinke den Streetart-Künstlern.

Deswegen schlug der Streit in der Graffiti-Szene hohe Wellen und führte zu Boykott-Drohungen.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht lässt sich die juristische Auseinandersetzung doch noch abwenden. Die jüngsten Äußerungen von H&M lassen darauf schließen, dass die Schweden einlenken.

Die aktuellen Statements von H&M:

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Anwalt von Revok droht jetzt mit Gegenmaßnahmen:

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erst Anfang des Jahres musste H&M mit einem gewaltigen Aufruhr im Netz fertig werden. Dabei entzündete sich die Debatte an einem farbigen Jungen, dessen Sweatshirt den Aufdruck "Coolest Monkey in the Jungle" trug. Das brachte H&M schwere Rassismusvorwürfe ein. Das Produkt wurde zurückgezogen.



Annette Mattgey, Redakteurin
Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".