100 Köpfe :
Red-Bull-Boss Mateschitz ist Top-Manager des Jahres

W&V hat Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz zur Nummer Eins unter den 100 besten Managern der Kommunikationsbranche gekürt. Die W&V zeichnet in diesem Jahr zum sechsten Mal die ihrer Meinung nach kreativsten, mutigsten und innovativsten Manager der Kommunikations- und Medienbranche aus. W&V Online präsentiert die Top 3.

Text: Jochen Kalka

- keine Kommentare

Dietrich Mateschitz ist die Nummer Eins unter den 100 besten Managern der Kommunikationsbranche. W&V setzte den Red-Bull-Chef in der aktuellen Print-Ausgabe an die Spitze des jährlichen Rankings. Mateschitz habe aus dem Nichts ein Milliarden-Imperium geschaffen, so W&V zur Begründung. Zudem hat Mateschitz den Stratosphären-Sprung des Extremsportlers Felix Baumgartner finanziert, der als PR-Coup des Jahres gilt. Mit dem Ereignis schaffte es Red Bull weltweit in die Hauptnachrichtensendungen. Das Energydrink-Unternehmen hatte den Sprung mit rund 50 Millionen Euro finanziert, der Wert der Medienberichterstattung wird auf eine Milliarde Euro geschätzt.

Auf Platz zwei des Top-100-Rankings schaffte es Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des Springer-Verlags. "Während Financial Times Deutschland oder Frankfurter Rundschau qualvoll verenden, steuert Springer 2012 auf das beste Ergebnis der Firmengeschichte zu", heißt es zur Begründung in der W&V. Mit Jürgen Stackmann, neuer Leiter Marketing des Volkswagen-Konzerns, landete ein Unternehmensmanager auf dem dritten Platz des Rankings. Stackmann sei "ein Analytiker, der Marketing, Vertrieb und Handel strategisch vereine, so die W&V zur Begründung.

Die W&V zeichnet in diesem Jahr zum sechsten Mal die ihrer Meinung nach kreativsten, mutigsten und innovativsten Manager der Kommunikations- und Medienbranche aus. Unter dem Top-100 befinden sich 2012 u.a. prominente Branchenvertreter wie die Verlegerin Yvonne Bauer, der Vorstandschef der ProSiebenSat.1-Gruppe, Thomas Ebeling (Platz 10), der Kreative Jean Remy von Matt (25) und der künftige "Focus"-Chefredakteur Jörg Quoos (52). 2011 führte Florian Haller, Chef der Agenturgruppe Serviceplan, das Ranking an, gefolgt von Rewe-Chef Alain Caparros.

Das vollständige Ranking wird in der heutigen Ausgabe (EVT 13.12.2012) der W&V veröffentlicht.
    


Autor:

Jochen Kalka, Chefredakteur
Jochen Kalka

ist jok. Und schon so lange Chefredakteur, dass er über fast jede Persönlichkeit der Branche eine Geschichte erzählen könnte. So drängt es ihn, stets selbst zu schreiben. Auf allen Kanälen.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit