Rowe macht erstmals TV-Werbung

In der TV-Werbung für Motorenöle gibt es einen neuen Mitkonkurrenten. Erstmals wirbt Rowe in einen 30-Sekünder auf dem Sender Sport1.

Text: Franziska Mozart

In der TV-Werbung für Motorenöle gibt es einen neuen Mitkonkurrenten. Erstmals wirbt Rowe in einen 30-Sekünder auf dem Sender Sport1. Bisher warb Pfälzer Schmierstoffe-Hersteller vor allem im Fachhandel am POS und war als Seriensponsor der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring präsent. Jetzt erhöht das Unternehmen den Werbedruck.

Passend zum Rennsport-Engagement von Rowe ist auch in dem Spot eine rasante Fahrt über den Nürburgring zu sehen. Die Kreation und Mediaplanung über nahm Agentour aus München. Produziert wurde der Spot von Fahrwerkfilm unter der Regie von David Späth.

Interessant ist der Schritt des Unternehmens in den TV-Werbemarkt vor dem Hintergrund des Werbeduells, zu dem Liqui-Moly-Chef Prost im vergangenen Jahr die BP-Tochter Castrol herausgefordert hat. Im Früh-Sommer startete Castrol seinen neuen, aufwendig produzierten Spot, was den Chef des Ulmer Unternehmens Liqui Moly dazu brachte, seinen Werbedruck ebenfalls zu erhöhen.