WM-Kampagne :
Samsung, Beckenbauer und die Außerirdischen

Der Auftakt-Spot mit Franz Beckenbauer verspricht bereits einen hohen Unterhaltungswert: Samsung startet mit "Mysterious Circles" eine umfassende Online-Kampagne anlässlich der Fußball-WM 2014. Das beworbene Produkt dagegen ist noch ein Geheimnis - mutmaßlich aber das neue Mobilgerät.

Text: Susanne Herrmann

Der Auftakt-Spot verspricht bereits einen hohen Unterhaltungswert: Samsung startet mit "Mysterious Circles" eine umfassende Online-Kampagne anlässlich der Fußball-WM 2014. Das beworbene Produkt dagegen ist noch ein Geheimnis - mutmaßlich aber das neue Mobilgerät der Koreaner. Seit einigen Tagen kursieren Online Gerüchte über ein Fitness-Handy namens Samsung S-Circle.

Ein Hit auf jeden Fall die Teaserkampagne dazu: Kaiser Franz Beckenbauer spricht Englisch und ganz ernsthaft. Er hat grauenvolle Nachrichten, denn er sei Außerirdischen begegnet. Und die wollen Fußball spielen. Gegen uns Erdlinge. Aber wenn wir verlieren, werden die Aliens den Planeten zerstören. Nur Fußball könne uns jetzt noch retten. "More to come", orakelt Beckenbauer auf dem Kanal von "Mysterious Circles". Mehr solle es am 1. November dazu geben.

Die Aktionsseite Mysterious Circles zeigt weitere Filme, die nicht so lustig, aber grandios gut gemacht sind. Sie zeigen, wie am 21. Oktober merkwürdige Symbole auftauchten - in Hackney, London, am Times Square in New York sowie in der Guanabara Bucht in Rio de Janeiro. Zusätzlich waren je elf schwarz gewandete Gestalten mit dem Symbol auf der Kutte bei den Heimspielen von FC Bayern, FC Chelsea und Juventus Turin. Mit allen drei Klubs hat Samsung einen Vertrag. Außerdem, so berichtet "Focus Online", erkenne man "in einigen Videos der Erscheinungen auffällig deutlich Samsung-Handys".

Wir sind gespannt, was Samsung als nächstes mit Beckenbauer und den Außerirdischen vorhat. Bis dahin zeigen wir Ihnen die Clips - und behalten die Aktionsseite im Blick.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.