Bei den Umsätzen verhält es sich genau umgekehrt. Hier liegen Haushaltsprodukte vor Körperpflege: In der unlängst vom IKW veröffentlichten Bilanz für das erste Quartal, in dem sich das durch Corona gestiegene Hygienebedürfnis noch erst andeutet, stieg der Umsatz von Schönheitspflege- und Haushaltspflegeprodukten in Deutschland auf 3,84 Milliarden Euro, ein Plus von 8,5 Prozent. Haushaltspflegeprodukte verzeichneten ein Plus von 14,9 Prozent, Schönheitspflege wurden um 5,9 Prozent mehr gekauft.

Ab sofort abrufbar:

Das neue W&V Data-Ranking der 30 teuersten Motive

Wöchentlich aktualisiert finden Sie auf W&V Data das Ranking der teuersten Werbemotive einer Woche über alle Branchen hinweg.

Sie wollen wissen, wie sich aktuell die Branchen aufstellen und wie jeweils die Werbungtreibenden ihre Budgets verteilen? Auch dazu bekommen Sie auf W&V Data alle relevanten Informationen.

Unsere interaktiven Dashboards mit diversen Filtermöglichkeiten liefern Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen zum Werbemarkt.

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.