Coca-Cola :
Schlanker, bunter, neue Sorten: Coca-Cola pimpt Light-Version

Nach mehr als 35 Jahren verpasst Coca-Cola seiner kalorienreduzierten Version einen umfassenden Relaunch. Das reicht vom Packaging Design bis zu neuen fruchtigen Sorten. 

Text: Annette Mattgey

Neben der originalen Variante gibt es vier neue fruchtige Colas.
Neben der originalen Variante gibt es vier neue fruchtige Colas.

James Sommerville, der Mann, der auch für die neue Coca-Cola-Hausschrift verantwortlich ist, spielte auch bei der Markenverjüngung von Diet Coke eine entscheidende Rolle. Einerseits habe Coca-Cola die Marke progressiv verändern wollen, um neue Verbraucher, die Spaß an außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen haben, zu erreichen. Gleichzeitig sollen langjährige Coke-Trinker nicht vergrault werden. Beim Packaging Design arbeitete der globale Design-Chef mit der britischen Agentur Kenyon Weston zusammen.

Die neuen Dosen, die eher an Energy Drinks erinnern, werden schlanker und sollen Diet Coke dadurch ein zeitgemäßeres Aussehen verleihen. Parallel bleiben jedoch auch die alten Flaschen- und Dosengrößen im Handel. Die Schrift wird zierlicher, silber und rot bleiben die vorherrschenden Farben. Dazu bekommen die vier neuen Sorten "Ginger Lime", "Feisty Cherry", "Zesty Blood Orange" und "Twisted Mango" jeweils eine eigene Farbe. Als verbindendes Element - auch in allen Kommunikationsmaßnahmen - dient ein vertikales, rotes Band, die sogenannte "High Line". Sie steht für das ständig in Bewegung sein heutiger Konsumenten. 

Die Umgestaltungsprozess hat sich über zwei Jahre hingezogen. Mehr als 10.000 Personen nahmen an Marktforschungsstudien teil. Sie mussten 30 potenzielle neue Sorten testen und sich auch zum Verpackungsdesign äußern. "Wir wollten so schnell wie möglich sein, aber wenn es um die zweitgrößte Marke im Unternehmen geht, willst Du alles richtig machen", sagte Rafael Acevedo, der Nordamerika-Chef für Diet Coke. Der Relaunch ziele auf die Millennials, die heutzutage "durstiger nach Abenteuer und neuen Erfahrungen sind".

Die demnächst startende Kampagne, kreiert von der Agentur Anomaly, trägt den Claim "because I can". Sehr viel mehr verrät Acevedo noch nicht, nur: Coca-Cola rückt für die Diet Coke von der bisher sehr weiblichen Zielgruppe ab und will "eher genderneutral" werben.

In den USA kommen die neuen Produkte im Januar in die Läden, Kanada folgt im Februar. Insgesamt wird Diet Coke - in den meisten Ländern als Coca-Cola light bekannt - in 110 Märkten vertrieben.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".