Schlecker erhält neues Gesicht

Erstes sichtbares Zeichen des Neuanfangs von Schlecker: Die Drogeriemarkt-Kette hat ein neues Logo.

Text: Kerstin Richter

Erstes sichtbares Zeichen des Neuanfangs von Schlecker: Die Drogeriemarkt-Kette hat ein neues Logo. Das markante Weiß-Blau bleibt zwar erhalten, dafür hat die zuständige Agentur KW 43 Branddesign, Düsseldorf, die Schrift deutlich verändert.

Statt dominanter Großbuchstaben entschied man sich für eine Symbiose aus Block- und Schreibschrift. Ziel sei gewesen, die gemeinsam mit dem Kunden erarbeiteten Markenwerte Sympathie, Nähe und Zugänglichkeit auszudrücken. Die Eigenständigkeit sollte erhöht, die Markentypik erhalten werden, so Michael Rewald, Managing Director von KW 43, der Design-Division von Grey.

Die Umstellung auf das neue Branding, zu dem auch eine veränderte Bildsprache, Farbgebung und Schrift gehören, soll sukzessive von Februar oder März 2011 an erfolgen. Wie berichtet, versucht Schlecker, Ehingen, nach Jahren des Niedergangs einen Neustart und hat dafür erstmals Beratungsunternehmen verpflichtet. So arbeitet Grey an einer Image-Kampagne (W&V 47/10).