Niedersachsen ist vermutlich sauer, weil es trotz seines Slogans "Immer eine gute Idee." nicht auf diese Idee gekommen ist. Und Reinhard Meyer, Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, freut sich über die Debatte. "Wenn wir im Wettbewerb mit den anderen Bundesländern nicht zurückfallen wollen, müssen wir unser Profil schärfen", sagt der SPD-Mann gegenüber der "Süddeutschen Zeitung". Schon jetzt sei der Slogan bekannter als sein braver Vorgänger. Der hieß: "Schleswig-Holstein. Land der Horizonte". Das war netter zum Nachbarn, aber offensichtlich auch langweiliger.

Die Imagekampagne ist zunächst auf drei Jahre angelegt. In diesem Jahr gibt das Land dafür 60.000 Euro aus, für die Folgejahre sind jährlich 250.000 Euro eingeplant. Erdacht hat das Konzept das Hamburger Designstudio Feldmann + Schultchen. Und ausgerechnet der Hamburger Senat reagiert sehr nordisch, beziehungsweise hanseatisch, auf die Frage, was man dort vom neuen Slogan der Holsteiner hält. Ein Sprecher von Bürgermeister Olaf Scholz: "Uns geht die Debatte so ein bisschen am Mors vorbei."


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!