Mehr E-Commerce-Umsatz

Dabei spielt der Internethandel eine immer wichtigere Rolle. Er wuchs im vergangenen Jahr um 12,9 Prozent und erreicht inzwischen einen Marktanteil von 9 Prozent. Die Umsätze im stationären Handel waren dagegen leicht rückläufig.

Auch in der Werbung läuft's, nachdem sich L'Oreal erfolgreich an das Comeback von Winona Ryder ("Stranger Things") gehängt hat. Das ist der aktuelle Spot:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Winona Ryder übrigens modelt ganz aktuell für H&M. Deren Umsatz allerdings entwickelte sich weniger positiv als der von L'Oreal. Weil der Umsatz wegen Rabatten im ersten Quartal um fast die Hälfte einbrach, kündigte nun H&M-Chef Karl-Johan Persson an, der Konzern werde sich künftig wieder mehr auf die Kernmarke H&M konzentrieren und dafür auch neue Ladenkonzepte ausprobieren.

Zum Vergleich der TV-Spot von Ryder gemeinsam mit Elizabeth Olsen für die Modemarke:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

aj/mit dpa



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.