Meinung :
Sind wir nicht alle ein bisschen Hakle ?

Hakle bewirbt sein feuchtes Toilettenpapier mit einem Gute-Laune-Clip voll lachender, tanzender Menschen. Gut gemeint, aber irgendwie unpassend.

Text: Manuela Pauker

Hakle feiert 40 Jahre Hakle Feucht mit einem Gute-Laune-Clip.
Hakle feiert 40 Jahre Hakle Feucht mit einem Gute-Laune-Clip.

Es ist der Gute-Laune-Clip schlechthin: Bunt gekleidete ­Menschen lachen, hüpfen, tanzen. Sogar eine ältere Dame steppt wie ein junges Mädchen zu einem netten Deutschpopliedchen, das mit der Zeile beginnt: "Du machst meinen Tag komplett, so sanft und so natürlich." So sieht also pures, geballtes Glück aus. Verursacht wird diese über­schäumende Stimmung von – feuchtem Toiletten­papier der Marke Hakle. Das legt zumindest der TV-Spot nahe, den sich die Agentur Vondersteinreys im Rahmen der aktuellen Unternehmenskampagne ausgedacht hat.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gut gemeint, aber irgendwie ­unpassend. Getoppt wird das Ganze noch von dem neuen Slogan, der voll danebenliegt: "Ich fühl mich Hakle!" Mal ehrlich: Wer seinen Gefühlszustand mit Toilettenpapier gleichsetzt, der kann eigentlich nur eins sein: nicht ganz sauber. 

Hakle Feucht ist seit 40 Jahren auf dem Markt. Zum Jubiläum gibt es ein neues Verpackungsdesign, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur TeamWFP aus Mönchengladbach. Der TV-Spot ist mit neuem Tag-on ab Mitte Oktober unter anderem auf Sat.1, Prosieben, Kabel Eins, Sixx und Sat.1 Gold zu sehen. Auch mit Printanzeigen, im Handel und auf Facebook werden die neuen Verpackungen beworben.