Super Bowl :
Sind wir nicht alle ein bisschen John Malkovich?

Zumindest ein weiterer Mensch gibt sich im Web als Malkovich aus: Das erzählt der Vorab-Spot zum Super Bowl von Webseitenanbieter Squarespace. Was tun, wenn man nun aber der echte John Malkovich ist?

Text: Susanne Herrmann

- 2 Kommentare

Es ist nicht leicht, John Malkovich zu sein: Super-Bowl-Vorab-Spot von Squarespace.
Es ist nicht leicht, John Malkovich zu sein: Super-Bowl-Vorab-Spot von Squarespace.

Zumindest ein weiterer Mensch gibt sich im Web als Malkovich aus: Das erzählt der Vorab-Spot zum Super Bowl von Webseitenanbieter Squarespace. Was tun, wenn man nun aber der echte John Malkovich ist?

Der nämlich eigentlich seine eigene Modemarke aufbauen will. Eine Webseite dazu bauen kann er aber leider nicht - die Domain nämlich ist schon weg. Der Schauspieler reagiert darauf nicht sehr souverän. Schon daran erkennbar, dass es  im Spot sehr oft piept.

Der Spot, der die bereits angelaufene Squarespace-Kampagne weitererzählt, spielt dabei unverhohlen an auf den schrulligen Film "Being John Malkovich" aus dem Jahr 1999 von Spike Jonze. Darin entdeckt der Puppenspieler Craig (John Cusack) ein Portal in Malkovichs Kopf und übernimmt schließlich die Kontrolle über den Schauspieler.

Diesen "Being John Malkovich"-Clip drehte Miles Jay (Produktion: Smuggler), dahinter steht die Agentur John X Hannes. Der film- und werbeerfahrene Malkovich brilliert einmal mehr vor der Kamera. Er trat schon in Nespresso-Spots gemeinsam mit George Clooney auf und setzte sich mit Apples Siri auseinander.

Wie die Geschichte mit dem falschen Malkovich ausgeht, wird Squarespace vermutlich während des Super Bowl enthüllen.

Alles zum Super Bowl finden Sie hier.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 26. Januar 2017

Was für ein blöder Tippfehler - danke für den Hinweis, ist korrigiert. :)

Anonymous User 26. Januar 2017

Was genau ist Apples "Siti"?

Diskutieren Sie mit