Snickers-Anzeigenreihe lässt Papadopoulus alt aussehen

Nach van Bommel und Ronaldo nimmt Snickers und BBDO Proximity zum EM-Viertelfinale den griechischen Verteidiger Papadopoulus aufs Korn. 

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Zum EM-Viertelfinale gegen die Griechen setzt die Mars-Marke Snickers seine Anzeigenreihe zur Unterstützung der deutsche Nationalelf fort. Im Zuge der "Du bist nicht Du, wenn Du hungrig bist"-Kampagne wurde diesmal das Trikot des griechischen Spielers Papadopoulos von BBDO Proximity Düsseldorf bearbeitet. Das Motiv lässt den Veteidiger nicht nur hungrig, sondern auch ganz schön alt aussehen: Aus "Papa" wurde "Oma". 

Schon in den Gruppenspielen hatte Snickers den niederländische Spieler van Bommel und den portugiesischen Superstar Ronaldo in Anzeigen durch den Kakao gezogen. Sie schickten einen "van Bammel" und "Donaldo" aufs Spielfeld.

Das "Omadopoulos"-Motiv ist in Tageszeitungen zu sehen, flankierend gibt es Online-Banner. Um die Mediaplanung kümmert sich Mediacom.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit