Track :
So bewirbt Airberlin die neue Business Class

Mit einer Porträtkampagne der Agentur Track trommelt Airberlin für die neue Business Class auf Europa-Flügen.

Text: Frauke Schobelt

Roman Goebel fotografierte die Motive.
Roman Goebel fotografierte die Motive.

Airberlin führt zum 4. Oktober 2016 eine Business Class für Kurz- und Mittelstreckenflüge ein. Eine Portrait-Kampagne in Print und Online bewirbt das neue Angebot, entwickelt von der Kreativagentur Track. Einzelne Bildelemente der Online-Motive sind animiert, um sie im Netz stärker zum Blickfang zu machen. Die Kampagne wird in Deutschland und Österreich zu sehen sein.

Motive mit Cinemagraph-Effekt.

Motive mit Cinemagraph-Effekt.

„In der aktuellen Kampagne portraitiert Airberlin den modernen Reisenden auf charmante, authentische und humorvolle Art und zeigt damit, dass sie ihre Passagiere und deren Bedürfnisse versteht und individuell auf diese eingeht", sagt Andrew Ward, Senior Vice President Marketing bei Airberlin. 

Neben Priority-Check-in, -Boarding und -Sicherheitskontrolle, mehr Freigepäck, kostenloser Umbuchung und Reservierung, Zugang zu Lounges und exklusiven Wartebereichen bietet die Airline ihren Business-Class-Gästen mehr Beinfreiheit, mehr Verpflegung, eine persönliche Begrüßung durch die Kabinen-Crew, Kissen und einen Smoothie der Berliner Fruchtmanufaktur Proviant. 

Fotografiert wurde die Kampagne von Roman Goebel, einem Berliner Fashion- und Portrait-Fotografen, der unter anderem für "Harper’s Bazaar", "Wallpaper" und das "Zeit Magazin" gearbeitet hat. Farblich sind die Motive auf die Farben der neuen Sitze der europäischen Business Class abgestimmt. Bis zum 21. September gibt es einen Frühbucherrabatt. 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.