Briefmarken mit Eis-Duft :
So bringt man die Gen Y zum Briefmarken-Sammeln

Die US Postal Service veröffentlicht eine duftende Kollektion an Briefmarken mit bunten Eis-am-Stil-Motiven. So sollen Briefmarken wieder cool werden. 

Text: Verena Gründel

Eis am Stil nennt man auf Neudeutsch auch Popsicles oder einfach nur Pops.
Eis am Stil nennt man auf Neudeutsch auch Popsicles oder einfach nur Pops.

Der US Postal Service zeigt, wie man angestaubte, altbackende Produkte auch für die Generationen X und Y wieder spannend macht: mit süßem Duft und bunten Eis-am-Stil-Prints. Er hat eine ganze Kollektion mit zehn verschiedenen Briefmarken rausgebracht, die duften, wenn man an ihnen reibt: die Frozen Treats Forever Stamps.

Bedruckt sind sie mit Stieleis - auf Neudeutsch nennt man sie Popsicles oder einfach nur Pops - aus Blaubeeren, Wassermelone, Kiwi und Erdbeere. Die Aquarellmalereien stammen von der Künstlerin Margaret Berg. Ab 20. Juni kann man die Sondereditionen kaufen. Passend zur Zielgruppe wird das Launch-Event live auf der Facebook-Seite des USPS übertragen. Auch einen Hashtag gibt es: #FrozenTreatsStamps

Außerdem ruft der USPS dazu auf, Ideen für weitere Briefmarkenkollektionen einzureichen. Doch es braucht Zeit, bis der User Generated Content umgesetzt wird. Denn Vorschläge soll man mindestens drei Jahre vor der geplanten Veröffentlichung abgeben. In der Produktion hat die US-Post also noch nicht ganz die Taktung der Millennials erreicht. 


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.