The One Show :
So geht kreative Pharma-Werbung: 6 Ideen aus New York

Pharmawerbung kann besser und kreativer sein, als man in Deutschland denkt. "One-Show"-Juror Mirko Kaminski zeigt 6 inspierende Beispiele für ängstliche Marketer.

Text: Frank Zimmer

Achtung-Gründer Mirko Kaminski saß vergangene Woche in der Jury des internationalen Kreativawards "One Show" in New York. Was dort zu sehen war, ist in Deutschland noch Mangelware: Kreative Kommunikation jenseits der omsigen Rheumasalben-Reklame im Stil der 60er. Ängstliche Marketer reden sich gerne damit heraus, dass der stark regulierte Markt enge Grenzen setzt. Aber auch Werbebeschränkungen können zu kreativen Höchstleistungen herausfordern. Und im Zeitalter von Content Marketing und Storytelling ist eine Menge möglich. Manchmal sorgt aber auch der klassische Spot für ganz großes Kino.

Für W&V hat Kaminski herausragende internationale Kampagnen herausgesucht: 6 internationale Cases, von denen deutsche Pharmawerber lernen könnten.

"Split Second" von Boehringer Ingelheim - Schrecksekunde inklusive:

"Buty & Bell" von RC Pharma für ein besonders unappetitliches Thema. Aber sehen Sie selbst:

"The Hearing Test" von Cochlear – der Film, der gleichzeitig ein Hörtest ist:

Prescribed to Death: Ein Warnung vor falscher Dosierung:

Für Raucher: "One Breath" von Nicorette

Demenz lindern: "Know you again" von Baidu


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor ("Der Social-Media-Rausch") und Blogger ("Mittelrheingold"). Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.