Produktlaunch :
So stellt sich Philadelphia modern auf

Frischkäse wie Philadelphia ist ein bisschen aus der Mode gekommen. Aus diesem Grund hat Mondelez sein Sortiment überarbeitet.

Text: Lena Herrmann

- keine Kommentare

Philadelphia pusht seine neue Linie Philadelphia Mousse
Philadelphia pusht seine neue Linie Philadelphia Mousse

Mondelez überarbeitet seinen Frischkäse Philadelphia und bringt gleich eine Handvoll neuer Produkte in die Kühlregale. Neben dem normalen Philadelphia, den es jetzt in einer Reihe neuer, herzhafter Geschmacksrichtungen gibt, führt Mondelez zudem die Range Philadelphia Mousse ein.

Die becherartige Verpackung, die sich deutlich von den bekannten ovalen Philadelphia-Verpackungen unterscheidet, beinhaltet luftig aufgeschlagenen Frischkäse. Bereits früher hatte Philadelphia in einer ähnlichen Optik die Submarke Luftig & Lecker in den Handel gebracht. Offenbar wird diese Linie jetzt von der Mousse abgelöst.

Frischkäse ist nicht mehr so gefragt wie er schon einmal war. 2016 aßen die Deutschen zwar immerhin 610,8 Tonnen des käsigen Brotaufstrichs. Allerdings waren es 2015 noch 658,4 Tonnen - eine Rekordzahl. Mittelfristig erwartet der Markt nur noch ein leichtes Wachstum von etwas mehr als einem Prozent pro Jahr im Segment Frischkäse und Quark (Quelle: Statista). Das ist nicht besonders viel, für die einzelnen Marken heißt es also, mit modernen Produkten den Geschmack der Verbraucher zu treffen.

Eine Kampagne, die schwerpunktmäßig im TV und auf den digitalen Kanälen läuft, soll die neue Ausrichtung beim Konsumenten bekannt machen. "Mit der neuen Kampagne rückt eine moderne Interpretation von Genussmomenten ins Zentrum unserer Markenkommunikation", sagt Bettina Gott, Marketing-Manager Meals D-A-CH bei Mondelēz International.

Der neue Claim "Genieße den Moment" ersetzt den bisherigen Auftritt "Gemeinsam himmlisch genießen" - bis vor rund einem Jahr spielten die Spots von Philadelphia hauptsächlich im Himmel. Engel saßen auf einer Wolke und schwärmten von dem Frischkäse.

Damit ist jetzt Schluss. Im Stile von lustigen Youtube-Videos zeigen die 10-bis 15-Sekünder unterhaltsame Szene, die Tempo in den Spot bringen, aber nicht wirklich im Zusammenhang mit dem Produkt stehen. Eine Handlung gibt es nicht mehr.

Unter dem Hastag #MyNewabendbrot hat Philadelphia bereits vor rund einem Jahr versucht, das in Verruf geratene Abendessen aufzupeppen. Eine Reihe von Spots zeigten damals Freunde, die sich zum Picknicken und gemeinsamen Essen auf Dachterrassen, Parks, am See oder nur im Wohnzimmer treffen.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit