Das inspirierte FCB Moskau zur zweiten Kampagnenwelle: Die Agentur verteilte Jubiläumsflyer mit BMW-Stickern und bot die Logos in Social Media zum Selberausdrucken an. Wer sein Auto mit Logo als BMW "verkleidete" durfte dann ebenfalls kostenlos die Mautstelle passieren. Und dieses Angebot wurde von Audi-, Mercedes- oder Lexus-Fahrern rege genutzt. 

Erwischt: Als BMW "verkleidete" Autos an der Maut-Stelle.

Auch dieser Stunt bescherte der Jubiläumskampagne von BMW viel zusätzliche Aufmerksamkeit. FCB Moskau machte mit dieser Aktion nicht nur den Kunden, sondern auch mehr als 300.000 BMW-Fahrer oder Besitzer anderer Automarken glücklich. Das muss man erstmal schaffen. 

Hier das Video zur Aktion: 



Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Autor: Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.