Wollen auch Sie wissen, wie sie sich als mittelständisches Unternehmen zukunftsfähig aufstellen können und von den Besten lernen? Dann seien Sie bei der ersten virtuellen W&V MAKE dabei, der Marketingkonferenz für den Mittelstand. Am 28. Mai, 15. Juni und 16. Juli dreht sich alles bei uns um den Mittelstand und seine Digitalisierung. Networking inklusive. Sichern Sie sich Ihr Ticket jetzt hier.


Sixtus-Mehrheitsgesellschafter Philipp Lahm sagt: "Sixtus ist ein Traditionsunternehmen, das wir jetzt fit für die Gegenwart gemacht haben. Unsere Produkte stehen für die positive Kraft der Alpenkräuter. Das ist ein absolut zeitgemäßes Konzept."

Christian Sailer, Weltbild-CEO, ist vom Erfolg der Kooperation überzeugt: "Wir sehen großes Marktpotenzial für das Thema Körperpflege, Gesundheit und sich Wohlfühlen. Deswegen nehmen wir die Sixtus-Produkte in unser Angebot auf. Als exklusiver Vertriebspartner sehen wir uns zusätzlich auch als Ratgeber für unsere Kunden. Ein gesunder Lebensstil ist zentral für Philipp Lahm. Damit ist er Vorbild für viele. Daher freuen wir uns besonders, dass Philipp Lahm regelmäßig Anregungen für ein gesundes und bewusstes Leben beisteuert." Neben dem Vertrieb an Endkunden baut Weltbild einen B-to-B-Vertrieb auf und aus.

Weltbild macht Sixtus sichtbar

Nachdem es zuletzt mit dem Vertrieb der Produkte nicht so lief, macht die Kooperation mit Weltbild die Gesundheitsöle und Cremes wieder sichtbar. Dazu gehört auch eine umfangreiche Kampagne. Weltbild-Kunden sollen künftig regelmäßige Tipps von Lahm für einen gesunden Lebensstil erhalten. "Mit Weltbild haben wir den idealen Partner mit starker Vertriebskraft im deutschsprachigen Raum gefunden, um diese Themen vielen Menschen zugänglich zu machen", sagt Lahm. "Die Sixtus-Pflegeprodukte und die Bedürfnisse der großen Weltbild-Zielgruppe der Familien und Best Ager ergänzen sich optimal." 

Philipp Lahm ziert das Cover des neuen Weltbild-Katalogs

Endverbraucher erhalten die Sixtus-Produkte über den Weltbild-Katalog und den Onlineshop unter www.weltbild.de/sixtus-philipp-lahm sowie ab Juni in den Weltbild-Filialen. 

Auch Weltbild erhofft sich mit Sixtus einen Schub nach vorne. Das Thema Gesundheit spielt für das Augsburger Unternehmen eine immense Rolle. Und so soll die Kooperation mit Sixtus das Thema noch stärker nach vorne bringen. So hat Weltbild die Gesundheitsplattform Orbisana gelauncht, über die künftig Gesundheitsthemen gespielt werden sollen.

Digitalisierung auch für die Best Ager

Weltbild soll zudem die Digitalisierung weiter vorantreiben und so soll es neben den Werbemaßnahmen im Katalog und online eine starke Social-Media-Präsenz geben. Auch Augmented Reality spielt dabei ein Rolle: Wer den Katalog mit einer eigenen App scannt, bekommt künftig exklusive Video-Inhalte, Informationen und Anregungen geliefert. Via Facebook und Instagram laufen nun die Kampagnen an: Die Kanäle @weltbild_offical, @sixtus_Alpenkräuter und @philipplahm werden dabei bespielt.

Ähnliches Geschäftsmodell wie bei Schneekoppe

Auch bei Schneekoppe, dem anderen großen Unternehmen, das zur Firmengruppe Philipp Lahms gehört, setzt der Ex-Bayern-Profi ganz auf das Thema Exklusivvertrieb - nämlich bundesweit über die Aldi-Filialen.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.