Highspeed Orchestra :
So wirbt Grabarz für den Porsche-Sound

Porsche ist berühmt für den kraftvollen Sound seiner Motoren. Und ab jetzt auch für seine Hifi-Sound-Systeme. Die Hamburger Kreativagentur Grabarz & Partner präsentiert den Spot "Highspeed Orchestra".

Text: Conrad Breyer

Kurvenreiche Fahrt, trotzdem perfekter Klanggenuss. Der Porsche Panamera auf Tour.
Kurvenreiche Fahrt, trotzdem perfekter Klanggenuss. Der Porsche Panamera auf Tour.

Ein klassisches Orchester, das mitten im Konzert mit unerklärlichen Fliehkräften zu kämpfen hat? Zu sehen in einem 60-Sekünder von Porsche. Absender: Grabarz & Partner in Hamburg, ein kreatives Highlight. So bewirbt der Sportwagenhersteller das Burmester-High-End-Surround-Sound-System, das in verschiedenen Porsche-Modellen verbaut ist.

Im Film gibt das Orchester ein Vivaldi-Konzert, als es plötzlich hin und her gerissen wird. Mit allen Mitteln versuchen die Musiker, das Stück präzise weiterzuspielen. Am Ende des Films dann die Auflösung: Ein junges Paar hört eben dieses Vivaldi-Stück in seinem Porsche, während es über eine Alpenstraße kurvt. Hier ist er:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gedreht wurden die Orchesterszenen mit Profis im Orchestersaal von Radio Romania in Bukarest. Die Fahraufnahmen des Porsche Panamera entstanden in den transsilvanischen Alpen auf der transfogaraschen Hochstraße.

Yessian Music Hamburg passte das Vivaldi-Stück "Winter" aus den "Vier Jahreszeiten" auf den 60-Sekünder an und lieferte auch den Hip-Hop-Track am Ende des Films. Die Produktion hatte Czar Film inne, Regie führte Bart Timmer.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.