Das Social-Buzz Ranking.

Das Social-Buzz Ranking.

Unternehmen wie beispielsweise Siemens oder BMW setzen verstärkt auf englischsprachige Inhalte und Kommunikation, um ein globales Publikum zu erreichen. Das gilt insbesondere für die Foto-Plattform Instagram. Dort veröffentlichen die Marken beispielsweise hochwertige Fotos und Videos von Produkten, Events oder zu Sponsoring-Engagements. Auf Twitter und Facebook hingegen arbeiten die Unternehmen stärker mit regionalem Bezug. Die Marken agieren oftmals mit mehreren Accounts, beispielsweise für Karriere-Themen oder den Kunden-Service.