Cheestrings :
Spaghetti aus der Tüte: Wie Kerry Foods Kinder zum Käse bringt

Das irische Unternehmen Kerry Foods rühmt sich, in Deutschland die Lebensmittel-Kategorie "Kinder-Käse-Snack" erst erfunden zu haben. Jetzt gibt es den Käse aus der Tüte auch in Spaghetti-Form - und den passenden Spot dazu.

Text: Frauke Schobelt

Vielleicht kommt es wirklich nur auf die Form und den Spaßfaktor an, um Kinder für Käse zu begeistern. Das irische Unternehmen Kerry Foods presst den Käse in knallbunte Snack-Tüten, die schön laut ploppen, wenn man zum Öffnen auf sie draufhaut. Jetzt gibt es "Cheestrings" auch in Spaghetti-Form zum Reinschlürfen - beworben in einer neuen TV-Kampagne.

Der Spaghetti-Spot zeigt alternative Anwendungsmöglichkeiten für die "Cheestrings"-Packungen, abgesehen vom Käse-Rausschlürfen. So kann man mit dem lauten "Bang" beim Tüteknacken die Eltern in den Wahnsinn treiben oder beim "High Five" mit den Kumpels den Snack-Pack als Klatsch-Verstärker nutzen. Ein Snack, der laut Spot zum Spielen herausfordert - etwa als Frachtgut im ferngesteuerten Spielzeug-Helikopter für die hungrigen Freunde das Baumhaus.

„'Cheestrings Spaghetti’ bereichern als Pausensnack fast jeden Moment am Tag. Diese Vielfalt haben wir aus der Perspektive der Kinder einfangen und dabei Aktion, Spannung und das Teilen mit Freunden in den Mittelpunkt gestellt“, erklärt Daniela Schorn, Marketingdirektorin von Kerry Foods Deutschland. Gemeinsam mit der Berliner Agentur Schmitz & Wiesner hat sie das Konzept entwickelt. Regie bei den Dreharbeiten im Dänemark führte Jan Rasmus Voss. Der Spot ist ab sofort auf den Kindersendern Super RTL und Nickelodeon on Air.

Kerry Foods rühmt sich, in Deutschland das Lebensmittel-Segment "calciumreicher Kinder-Käse-Snack mit Fun-Faktor" überhaupt erst eingeführt und bekannt gemacht zu haben. 2011 ging es los mit „Cheestrings Original“, dem "Käse zum Abziehen", es folgte „Cheestrings Twister“ und nun die Käse-Spaghettis. Werbefigur für Cheestrings" ist die Comic-Figur "Mr. Strings".

„Cheestrings“ gibt es seit 1996 in Großbritannien und Irland. 2004 wurde die Marke in Frankreich, 2006 in den Niederlanden und 2011 in Belgien und Deutschland eingeführt. Seit 2013 sind „Cheestrings“ auch auf dem polnischen und österreichischen Markt erhältlich.

In Großbritannien wurden die "Cheestrings"-Spaghetti 2010 übrigens so beworben - von Fallon London.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.