Wahlkampf :
SPD stellt Plakatkampagne zur Bundestagswahl vor

Die Sozialdemokraten haben in Berlin die Plakatmotive vorgestellt, mit denen sie in den Wahlkampf-Endspurt ziehen wollen.

Text: W&V Redaktion

"Laut und fordernd": So trommelt die SPD für ihre Familienpolitik.
"Laut und fordernd": So trommelt die SPD für ihre Familienpolitik.

Am 24. September ist Bundestagswahl. Und die SPD steht in den Meinungsumfragen derzeit bei ungefähr 25 Prozent. Das ist alles andere als berauschend.

Jetzt beginnt für die Sozialdemokraten die heiße Phase des Wahlkampfs. In Berlin wurden am Dienstag (1.8.) die sechs Plakatmotive vorgestellt, die in den nächsten zwei Monaten bundesweit zu sehen sein werden. Sie stammen von der Agentur KNSK, die den Etat Ende vergangenen Jahres gewonnen hatte. Die Hamburger hatten in der Vergangenheit bereits die Bundestagswahlkämpfe 1998 und 2002 mit dem damaligen Spitzenkandidaten Gerhard Schröder sowie den Europawahlkampf 2014 mit dem Spitzenkandidaten Martin Schulz betreut.

Die SPD-Kampagne für die Wahl am 24. September steht unter dem Motto "Zeit für mehr Gerechtigkeit".

Das sind die Motive:

Sie sind an den Werbekampagnen der anderen Parteien interessiert? Hier geht's zum Überblick im W&V-Dossier zur Bundestagswahl 2017.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!