Werbekonzept zur Darts-WM :
Sport1 setzt Dart-Fans an die "Jägermeister Hausbar"

Darts-WM und Party? Das macht Jägermeister möglich. Am Samstag darf der Gewinner der "Jägermeister Hausbar"-Aktion mit Sport1-Moderator Sascha Bandermann anstoßen.

Text: Thuy Linh Nguyen

18. Dec. 2015

Sport1 Media konnte Jägermeister von sich überzeugen: Die Münchner Sport-TV-Familie entwickelte für die Kräuterlikörmarke ein 360-Grad-Konzept zum Startschuss der Darts-Weltmeisterschaft. Diese findet seit dem 17. Dezember in der Londoner Arena Alexandra Palace ("Ally Pally") statt. Im Mittelpunkt der Kampagne des Neukunden steht die "Jägermeister Hausbar", die von der ehemaligen Jägermeister-Leadagentur Philipp und Keuntje aus Hamburg entwickelt und im vergangenen Jahr bereits erfolgreich umgesetzt wurde.

Über eine Gewinnspiel-Microsite konnten sich User bis zum 13. Dezember darum bewerben, dass die mobile Pop-up-Bar - mit Tresen, Barmann, Einrichtung, Musik und natürlich Dartscheibe - am morgigen Samstag, den 19. Dezember, bei einem Freund aufgestellt wird. Gemeinsam mit Sport1-Moderator Sascha Bandermann, der auch live aus der London von der Darts-WM berichten wird, können die Spicker-Fans dann ausgiebig feiern. Der Clip zur Promotion-Aktion ist am 1. und 2. Januar im Darts-WM-Umfeld auf Sport1 zu sehen. Er wird außerdem über Online- und Social-Media-Plattformen verteilt.

Für Konzeption und Inszenierung der Aktion auf den Sport1-Kanälen zeichnet die Sport1-Media-Einheit Unit 360 verantwortlich. Bis zum 13. Dezember haben Spottrailer im Darts-affinen Umfeld zur Bewerbung um die "Jägermeister Hausbar" aufgerufen. Während der Darts-WM, die noch bis zum 3. Januar  stattfindet, kommen zusätzlich Corner-Splitscreens zum Einsatz. Abgerundet wird das 360-Grad-Konzept durch zusätzliche Postings auf der Facebook-Fanseite von Sport1.de

Der Fernsehsender der Constantin Medien AG punktete bereits zum Auftakt der Darts-WM am gestrigen Donnerstagabend. Insgesamt sahen 430.000 Zuschauer ab drei Jahren die Live-Übertragung der Vorrunde aus London. Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 3,1 Prozent.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit