Deutsche Post und E-Mobilität :
Street Scooter startet erste Kampagne mit Jung von Matt

Weil sich kein passender Partner fand, hat die Deutsche Post den Bau von E-Transportern in die eigene Hand genommen. In Hamburg macht sie nun erstmals Werbung für ihre Street Scooter.

Text: Daniela Strasser

Die Plakatmotive von Street Scooter sind in Kürze bundesweit zu sehen.
Die Plakatmotive von Street Scooter sind in Kürze bundesweit zu sehen.

Seit zwei  Jahren sind die Street Scooter der Deutschen Post auf dem Markt. Jetzt unternimmt die Marke auch kommunikativ einen weiteren Schritt und startet mit Unterstützung der Agentur Jung von Matt/Spree die erste nationale Street-Scooter-Kampagne.

Als Auftaktort für die Plakatkampagne hat Street Scooter die Stadt Hamburg gewählt, die gerade ein partielles Dieselfahrverbot für den kommenden Monat erlassen hat. Insgesamt drei Motive greifen dies auf. "Alle vereinen die Vorteile der ersten rein elektrisch-konzipierten Transporter und ein Design, das sich von der normalen Beauty-Auto Werbung drastisch abgrenzt", heißt es bei Jung von Matt. Weitere Plakate sollen in Kürze bundesweit zu sehen sein, zudem soll es weitere Onlineaktivitäten geben.

Britische Firma orderte 200 Fahrzeuge

Die Deutsche Post hatte eigene E-Transporter entwickelt, nachdem sich kein geeigneter Partner gefunden hatte. Street Scooter hat seinen Sitz in Aachen und ist eine hunderptrozentige Tochter der Deutschen Post. Post-Vorstand Jürgen Gerdes erwägt derzeit auch einen Börsengang von Street Scooter. Auch Partnerschaften seien denkbar.

Kürzlich verkaufte Street Scooter erstmals Elektrotransporter in größerem Stil an einen Einzelkunden im Ausland: Die britische Firma Milk & More habe 200 der Elektrofahrzeuge bestellt, teilte die Post mit. Britische Milchmänner würden damit künftig mit dem Street Scooter über die Insel fahren. Die zur deutschen Müller-Gruppe gehörende Milk & More beliefere jede Woche über 1,5 Millionen Mal mehr als 500.000 Haushalte in Großbritannien.

Weitere Motive:

Plakatmotiv von Street Scooter
Eins der Anzeigemotive für die Street Scooter in Hamburg.

Eins der Anzeigemotive für die Street Scooter in Hamburg.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.