Promotiontour für neue Konsole :
Switch-Verkauf brummt: Nintendo passt Produktionspläne an

Die Switch-Konsole könnte ein Verkaufsschlager für Nintendo werden. Nun startet das Unternehmen eine bundesweite Promotiontour.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Szene aus Video über Nintendo Switch.
Szene aus Video über Nintendo Switch.

Anfang März brachte Nintendo die neue Spielekonsole Switch auf den Markt. Und die scheint sich so gut zu verkaufen, dass laut "Wall Street Journal" Nintendo die Produktion im Vergleich zu vorherigen Planungen verdoppeln will. Ab April sollen demnach mindestens 16 Millionen Geräte gebaut werden, ursprünglich vorgesehen waren acht Millionen.

Die Switch ist der große Hoffnungsträger für Nintendo, nachdem das vorherige Modell Wii U sich eher schlecht verkauft und für hohe Verluste gesorgt hatte. Bei den Usern soll das neue Modell mit Mobilität punkten: Die Switch-Konsole kann man sowohl unterwegs als auch am heimischen Fernseher nutzen, sie lässt sich leicht vom TV in den Handheld-Modus "switchen". Die Controller mit Bewegungssensoren zur Steuerung können ans Display angesteckt oder separat genutzt werden.

Um für die Spielekonsole zu trommeln und ihre Funktionsweise zu erklären, startet Nintendo am 23. März eine deutschlandweite Promotion-Tour. Das Team fordert zunächst in Frankfurt, dem Sitz der deutschen Nintendo-Zentrale, und dann in Darmstadt und Mainz Menschen mit dem Partyspiel "1-2-Switch" zum Duell heraus - beim Safeknacken, beim Samurai-Training, bei Tanz- oder Melkwettbewerben. Ab dem 8. April ist das Team dann mit einem VW Bulli in ganz Deutschland unterwegs. 

In seinen Social-Media-Kanälen trommelt Nintendo massiv für die Konsole. Auch im Umfeld des Superbowl wurde sie beworben. 

(mit dpa)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit