Nutzfahrzeuge :
Taff, taffer, VW

Grabarz & Partnerstellt die neue Range von Volkswagens Nutzfahrzeugen vor. Die Bewegtbildkampagne inszeniert Mensch und Maschine im Zusammenspiel mit all der technischen Assistenz.

Text: Conrad Breyer

So geht's ab auf dem Bau. VW Nutzfahrzeuge will nah dran sein an seinen Kunden.
So geht's ab auf dem Bau. VW Nutzfahrzeuge will nah dran sein an seinen Kunden.

Volkswagen Nutzfahrzeuge, Hannover, inszeniert seit sieben Jahren die taffen Lebens- und Arbeitswelten seiner Nutzer im Bewegtbild. Grabarz & Partner, Hamburg, zeichnet für die Strategie und die Umsetzung verantwortlich. Neu ist: dass alle Fahrzeuge voller Technik stecken. Wie bringt man das rüber?

Mit der Einführung des neuen Crafter im Frühjahr dieses Jahres hat Volkswagen Nutzfahrzeuge seine gesamte Modellpalette erneuert, also auch Transporter, Amarok und Caddy. In unterschiedlichen Bewegtbildformaten zeigt die Agentur, wie Mensch und Maschine zusammenarbeiten, unterstützt von elektronischen Assistenten. Der neue Kampagnenclaim lautet deshalb auch: "Tough is not enough."Das ist mal kernig, mal humorvoll überzeichnet und zieht daraus seine Stärke. 

Der Hersteller bewirbt die Fahrassistenz- und Sicherheitssysteme wie den Bergabfahrtassistenten, die Rückfahrkamera und den sensorbasierten Flankenschutz sowie die Funktionalität und den Komfort der Fahrerkabinen zum Beispiel. "Alles im Alltag genutzt und erprobt und damit auf Augenhöhe mit den Nutzern", sagt Kreativchef Ralf Heuel. Mit Ramsis Moussa, Leitung Marketing von Volkswagen Nutzfahrzeuge, hatte er dafür einen kongenialen Partner an seiner Seite.

Hamburg stellt die Leadagentur

Die Kampagne läuft seit einigen Tagen. Sie besteht aus einem 99 Sekunden langen Onlinefilm und unterschiedlichen Cutdowns fürs Fernsehen. Gemeinsam mit Bakery, Studio Funk, Blut, nhb und dem Regisseur Nico Beyer hat Grabaz & Partner das Projekt umgesetzt. Gedreht wurde Ende August in Slowenien.

Grabarz & Partner ist seit 2007 internationale Leadagentur für Volkswagen Nutzfahrzeuge. Aus Hamburg heraus betreuen sie über 100 Märkte weltweit.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.