MWC :
Telekom und Microsoft gehen Marketing-Kooperation ein

Die beiden Konzerne Deutsche Telekom und Microsoft schmieden eine Marketing-Partnerschaft. Die Bonner dienen nicht nur als Verbündeter bei der Einführung von Smartphones, sondern auch beim Launch von Windows 10.

Text: Ulrike App

- 1 Kommentar

Die Spitzenmanager der Deutschen Telekom und des US-Unternehmen Microsoft kennen sich gut - und laufen sich jedes Jahr auf dem Mobile World Congress (MWC) über den Weg. Jetzt haben die beiden Firmen in Barcelona eine umfangreiche strategische Partnerschaft verkündet. Die Partner werden gemeinsam verschiedene Produkte in zwölf europäischen Ländern vermarkten: Dazu gehören verschiedene Lumia-Smartphones und Online-Angebote wie Office 365 und OneDrive. Außerdem dienen die Bonner als Verbündeter bei einem für Microsoft immens wichtigen Launch: das Betriebssystem Windows 10.

Die Kooperation umfasst unter anderem eine internationale Kampagne mit gemeinsamen Werbemaßnahmen und Vetriebsunterstützung. Außerdem plant das Duo die Entwicklung von verschiedenen Apps. Die Telekom offeriert ihren Kunden zum Marktstart das neue Lumia 640, das Microsoft soeben in der spanischen Stadt vorgestellt hat. Das Vorzeigeprodukt wird auch ein Teil der pan-europäischen Marketingkampagne. Microsoft hat auf der Messe Geräte mit Preisen zwischen 139 und 210 Euro präsentiert - wohl um eine breiteres Publikum anzusprechen.

Das Lumia 640 sowie die große Variante Lumia 640 XL gehen im April an den Start. Um den Verbrauchern das Betriebssystem schmackhaft zu machen, gibt Microsoft Käufer der Geräte die Möglichkeit, die mobile Bürosoftware Office 365 kostenlos zu nutzen und ein kostenloses Abo für ein weiteres Gerät - PC oder Tablet - zu bekommen. Ein Terabyte Speicher stellt Microsoft über seinen Cloud-Dienst OneDrive zur Verfügung.

Ein erstes Werbevideo zu den neuen Smartphones:


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 5. März 2015

Offenbar ja nicht nur Marketing-Kooperation - sondern auch bei der "Executive Waste" -Verwertung....
...da hat wohl der Telekom-Tim frühzeitig aus Redmond einen Wink bekommen, dass er seine "Pfand-Flasche Christian" wohl wieder zurücknehmen soll - denn sie hat wohl einen Sprung im Glas und bringt es nicht so bei den Umsatz-Zielen.......
Microsoft (mit der wesentlich höheren Marktkapitalisierung) wird da wohl künftig bei Telekom eher den Ton angeben....- schon in den letzten Jahren mußte Telekom viele "Schrott-Kröten" von Microsoft beim Einkauf schlucken....- mit dem "technologie-blinden" Tim kann man es ja machen....
Herr Telekom-Aufsichtsratvorsitzender, wo bleibt Ihr Handeln ???

Diskutieren Sie mit