Beim Auftaktmatch in Wimbledon trug Federer erstmals eine andere Kleider-Marke. Im März lief der Deal mit Nike aus. "Ich habe erst ein paar Wochen nach Auslaufen des Vertrags angefangen, mich umzuschauen", sagte der achtmalige Wimbledonsieger bei einer Pressekonferezn. Der Deal mit dem neuen Ausrüster ist viele Millionen wert und geht über Federers Karriere hinaus. Kolportierte Zahlen von 300 Millionen Dollar für zehn Jahre bestätigte Federer nicht. Offen ist, was mit dem "RF"-Logo passiert, dass bislang beim alten Ausstatter bleibt. "Früher oder später wird es zu mir zurückkommen", sagte er.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.